Arosa Arosa Kultur Musik-Kurswochen Arosa

Arosa Music Academy I – Meisterkurse auf höchstem Niveau / So, 21. Aug. – Sa, 27. Aug. 2016

Leitung

Prof. Lars Mlekusch (Saxophon/Saxophone), Prof. Grzegorz Stopa (Akkordeon/Accordion), Prof. Stefan Hussong (Akkordeon/Accordion), Prof. Timothy McAllister (Saxophon/Saxophone), Prof. Philippe Racine (Querflöte/Flute), Prof. Paolo Beltramini (Klarinette/Clarinet)

Assistenz

Florian von Radowitz (Klavier/Piano), Iren Seleljo (Klavier/Piano)

Thema

Die «arosa music academy» bietet neben einem Meisterkurs auch intensiver Kammermusikunterricht.
Der täglich Einzelunterricht beim selbst gewählten Dozenten wird ergänzt durch Unterricht in verschiedenen Kammermusikensembles. Die Ensembles werden zu Beginn des Kurses nach persönlichen Interessen und zeitlichen Möglichkeiten zusammengestellt. Das Kursrepertoire ist frei wählbar.

Hans Schaeuble Award
Unter den Teilnehmenden wird ein oder mehrere Preise der Hans Schaeuble Stiftung vergeben. Ein Stipendium beinhaltet ein Konzertengagement im Rahmen des Arosa Musik Festivals im kommenden Winter.

Zielpublikum

Studierende und BerufsmusikerInnen

ACHTUNG: Es können nur Teilnehmende berücksichtigt werden, die die ganze Kurswoche besuchen (Ausnahmen nach Absprache).

Unterrichtsform

Einzelunterricht und Kammermusikunterricht. Intensive Arbeit in angenehmer Atmosphäre. Konzert.

Die Teilnehmenden erhalten bei allen Dozenten des Instruments Unterricht, circa eine Lektion pro Tag. Alle Dozierenden (inklusive KorrepetitorInnen) unterrichten zusätzlich ebenfalls Kammermusik. Tagesplan zum Download

Kursbeginn: Sonntag, 17.30 h - Kursende: Samstag, 12.30 h

Stipendien mit Unterstützung des Bundesamtes für Kultur.

Details

Akkordeon: Prof. Grzegorz Stopa (AT) und Prof. Stefan Hussong (DE)
Klarinette: Prof. Paolo Beltramini (IT)
Querflöte: Prof. Philippe Racine (CH)
Saxophon: Prof. Lars Mlekusch (AT) und Prof. Timothy McAllister (US)

Korrepetition: Florian von Radowitz (DE) und Iren Seleljo


Kursgebühr

CHF 590.– / 750.–siehe Erläuterungen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert die Teilnahme von Studierenden und Doktoranden an Fachkursen, die von Hochschulen oder wissenschaftlichen Organisationen im Ausland angeboten werden durch das PROMOS-Programm. In diesem Programm erhalten die deutschen Hochschulen auf Antrag ein bestimmtes Budget, mit dem diese selbstständig Stipendien an ihre Studierenden in einem eigenen Bewerbungs- und Auswahlverfahren vergeben können. Da die Hochschulen die Wahlmöglichkeit haben, welche Fördermöglichkeiten sie anbieten, erkundigen Sie sich bitte beim Akademischen Auslandsamt/International Office Ihrer Hochschule, ob Fachkurse im Rahmen von PROMOS gefördert werden (weitere Infos zum Programm finden Sie hier:www.daad.de/promos)

Kurshotels

Mountain Lodge
Hotel Hohe Promenade***
Waldhotel National****Superior

Allgemeine Infos

info@arosakultur.ch
Tel. +41 (0)81 353 87 47

Auskünfte zum Kurs

Lars Mlekusch
Pazmanitengasse 19/15
A-1020 Wien
larsmlekusch@gmx.net
http://www.lars.mlekusch.net

graubünden - Kultur auf höchster Ebene.

Die Version Ihres Internet Explorers ist veraltet und kann moderne Webseiten nicht mehr korrekt darstellen.
Bitte aktualisieren Sie den Internet Explorer auf die neue Version oder wechseln Sie zu Google Chrome (sicher, schnell & immer aktuell):

Google Chrome