A PHP Error was encountered

Severity: Notice

Message: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

Filename: controllers/kursleitung.php

Line Number: 17

musikkurswochen arosa
Arosa Arosa Kultur Musik-Kurswochen Arosa

Christoph Moor

Kurse: Arrangieren für Bläserensembles / Blasorchester, It's... Monty Python!

Christoph Moor wurde 1972 in Zofingen, AG geboren und durchlief auch dort seine Schulzeit. Nach einem Lehrabschluss als Photolithograph/Grafiker (1994), begann Moor mit dem Dirigierstudium bei Felix Hauswirth an der Musikakademie Basel. Dem Dirigierdiplom im Jahre 1997 folgten das Lehrdiplom für Tuba (1998) wie auch das Orchesterdiplom (1999) bei David LeClair an der Musikakademie Basel. Während der Studienzeit genoss Moor den Unterricht unter anderen von David LeClair, Felix Hauswirth, Rudolf Kelterborn, Detlev Müller-Siemens, Dr. Anton Häfeli, Jürg Henneberger, Jürg Wyttenbach, Hans Sahner oder Daniel Weissberg.

Nach einer kurzen Zeit als freischaffender Musiker zog Moor 1999 nach Sydeny, um im Jahre 2000 das Diplom “Master of Music in Musicology” von der Australian National University in Canberra zu erlangen. Zwei Semester Studium zum Doktor Phil. in Musikwissenschaft folgten. Seit Anfang 2002 ist Moor wieder in Basel zu Hause.

Als Solotubist war Christoph Moor Mitglied im Schweizerischen Jugendsinfonieorchester, dem Ensemble Varianti, Stuttgart, der Orchestergesellschaft Biel, dem Theater Zürich, dem Sinfonie-Orchester Basel, dem Münchner Jugendsinfonieorchester, dem Neuen Orchester Basel, der Serenata Basel, der Basel Sinfonietta, dem Sydney Symphony Orchestra, und dem Australian opera and ballet orchestra. Durch die Spezialisierung hin zu Neuer Musik, kam es zu Uraufführungen von Wolfgang Rihm, Görgy Kurtag, Milko Kelemen, Terumi Narushima oder Gerhard Kaufmann. Nebst seiner Konzerttätigkeit unterrichtete Moor unter anderem beim British summer music course in London oder amtet Juror bei verschiedensten Wettbewerben, unter anderen bei “Jugend musiziert”.

Als Dirigent besuchte Moor Meisterkurse bei Sergiu Celibidache und Franz Welser-Möst. Verschiedene Orchester und Ensembles standen unter Moors Leitung. Als künstlerischer und musikalischer Leiter der ANU Choral society, der Canberra Choral Society wie auch des Canberra Chamber Choir machte sich Christoph Moor einen Namen für inovative Programmgestaltung und hochstehende Aufführungen. Auch war er Dozent für Dirigieren am Radford College, Canberra, Lehrer für Kammermusik am Conservatorium Sydeny und «assistent choral master» beim Llewellyn Choir, Canberra. Als Erster Assistent dirigierte Moor eine Saison an der budget opera in Canberra.

Momentan arbeitet Moor als freischaffender Dirigent, Tubist und Musikwissenschafter. Bei den Musikkurswochen Arosa ist Moor seit 2009 mit viel Freude dabei.

Um seinen Horizont zu erweitern, erlangte Moor Ende 2010 einen Bachelor in Philosophie von der Universität Basel.

graubünden - Kultur auf höchster Ebene.

Die Version Ihres Internet Explorers ist veraltet und kann moderne Webseiten nicht mehr korrekt darstellen.
Bitte aktualisieren Sie den Internet Explorer auf die neue Version oder wechseln Sie zu Google Chrome (sicher, schnell & immer aktuell):

Google Chrome